Über uns

Wir haben uns als kleines Team von Leipzigerinnen zusammen gefunden, das sich dafür einsetzen will, lokale Handarbeiten und Textilproduktionen zu vernetzen, sichtbar zu machen und so zu mehr Wertschätzung zu verhelfen. Wir möchten dadurch Grundlagen schaffen hin zu einer transparenteren und nachhaltigeren Textilproduktion im Raum Leipzig.

Kontakt
engmaschig@kunzstoffe.de

Anna Spenn
Referent*innen- und Teilnehmer*innenakquise, Programm

Warum engagiere ich mich für Handarbeiten?
Mich interessiert das Zusammen- und Wechselspiel von Mensch und Handarbeit. Beide sind vielfältig und facettenreich und die Ergebnisse dementsprechend divers. Ich setze mich für den Erhalt von Handarbeiten als kulturelle Praxis vor Ort ein.

Home
www.spenniundkleid.de

Schrüppe McIntosh
Referent*innen- und Teilnehmer*innenakquise, Programm

Warum engagiere ich mich für Handarbeiten?
Ich möchte strukturelle Probleme lösen, um traditionelle Fähigkeiten vor dem Aussterben zu bewahren und zukünftig auch vor Ort (wieder) Einkommen durch das Ausüben textiler Fertigungstechnikenzu ermöglichen. Die Idee, eine Schnittstelle aus traditionellen textilen Techniken, einem zeitgenössischen Design und einer interdisziplinären Arbeitsweise zu schaffen, fasziniert mich.

Home
www.schrueppe-mcintosh.de
https://www.instagram.com/schrueppe_mcintosh

Peggy Schoenfeld
Konzeption, Produktion

Home
kunZstoffe – urbane Ideenwerkstatt e.V.
www.kunzstoffe.de

Vera Deschner
Konzeption, PR

Home
kunZstoffe – urbane Ideenwerkstatt e.V.
www.kunzstoffe.de


*************
#engmaschig – Kongress für Handarbeit und nachhaltige Textilien ist ein Projekt von kunZstoffe – urbane Ideenwerkstatt e.V. in Kooperation mit dem GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig. Es ist gefördert durch Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für nachhaltige Entwicklung.