ManufakturistaZ – Werkstättenhaus

Ausprobieren ohne Zwang
Im Juli 2009 hat kunZstoffe e.V. das Haus in der Georg-Schwarz-Straße 7 im Erbbaurecht übernommen. Das zuvor lange leerstehende Gründerzeitgebäude bietet seitdem Manufakturisten und Kunsthandwerker*innen Arbeitsräume zu sehr günstigen Konditionen. Die Mieten tragen ausschließlich dazu bei, das Haus zu erhalten und schrittweise weiter instandzusetzen.
Die Manufakturist*innen
Insgesamt zehn Manufakturist*innen haben momentan einen Platz gefunden, um ihre Ideen (vorzugsweise im handwerklichen Bereich) selbstständig zu verwirklichen. So haben in unserem Haus unter anderem ein Musikinstrumentenbauer, ein Fotograf, ein Steinbildhauer und eine Textildesignerin ihre Werkstätten eingerichtet.
Teilhabeangebote durch Workshops

Die im Haus Tätigen gehen aber auch gegenüber dem Verein eine Verpflichtung ein. Neben der gemeinsame Aufgabe das Haus Stück für Stück instand zu setzen sollen sie die ihnen gebotenen Teilhabemöglichkeiten ihrerseits mit Teilhabeangeboten spiegeln. Ein Workshop-Konzept ist die Grundlage dazu. Die Manufakturist*innen geben in ihrem Handwerk kostenfrei Workshops für Menschen, die diese handwerklichen Fähigkeiten erlernen möchten. Die Werkzeuge und Arbeitsmaterialien stammen größtenteils aus der dem Haus angegliederten Materialsammlung. So versucht der Verein Kreisläufe in Gang zu setzen, die möglichst ohne die alles bestimmenden Geldkreisläufe auskommen und gerade deshalb echte Mehrwerte schaffen.

Hier gelangt ihr zu unseren aktuellen Workshops.