2020 war ein verrücktes Jahr. Wie überall hat die Corona-Pandemie auch in unserem Verein einiges durcheinander gebracht. Viele Projekte und Veranstaltungen mussten ruhen oder konnten gar nicht umgesetzt werden. Dennoch ist es uns gelungen, einiges auf die Beine zustellen und ein paar Höhepunkte möchten wir gern mit euch teilen!

Im Januar wurde unsere Broschüre „Gestalte deine Stadt so wie sie dir gefällt“ veröffentlicht! Sie ist ein kleiner Leitfaden für alle, die ihre Stadt gestalten möchten, Ideen haben und initiativ werden möchten, aber nicht so genau wissen, wo sie die richtigen Ansprechpartner*innen finden. Danie, Paula und Antje haben ihr geballtes Fachwissen aus jahrelanger Vereinsarbeit und Beratungstätigkeit zusammengenommen und in diesen kleinen Wegweiser gepackt. Die Broschüre gibt es kostenlos im krimZkrams und an ausgewählten Orten. Und außerdem auf unserer Website zum Download.

Wegweiser: Gestalte deine Stadt

Ebenfalls im Januar haben wir das krimZkrams Wurzen im LADEN in der Wurzener Innenstadt eröffnet. Ein Jahr lang – unterbrochen von zwei Shutdowns – war die Materialsammlung immer donnerstags geöffnet, begleitet von Upcycling- und Handarbeitsworkshops. Wir freuen uns, dass wir nach einem Jahr Projektlaufzeit das krimZkrams Wurzen in die Hände von Menschen vor Ort übergeben können. Ab Januar 2021 wird das krimZkrams Wurzen im LADEN von unseren Kolleginnen vom Schweizerhaus Püchau e.V. betreut. Weiterhin kann dort Material auf Spendenbasis abgegeben und entnommen werden. Wir bleiben Wurzen als Kooperationspartner in Sachen Upcycling und Ressourcenschutz verbunden und haben bereits Pläne für Workshops im Jahr 2021.

Derweil steht das krimZkrams Halle bereits in den Startlöchern. Das Team um Maria in Halle hat das Jahr 2020 und den pandemiebedingten Leerlauf genutzt, um den neuen Laden auszubauen, Kooperationen aufzubauen und Fördermittel einzuwerben. Wir hoffen, dass wir im Frühjahr 2021 endlich das krimZkrams Halle eröffnen können. Halle, wir kommen!

Im Februar sind wir mit Peggy und Vera ins Plastikfasten gestarten, aber leider hat uns Corona nach wenigen Tagen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Pandemiebedingt mussten alle Veranstaltungen bei uns und unseren Kooperationspartner*innen in der Stadt ausfallen. Eine große Enttäuschung für alle Beteiligten. Aber eine Wiederholung der #plastenzeit ist in jedem Fall angedacht.

Im Oktober hat unser „#engmaschig-Kongress für Handarbeit und nachhaltige Textilien“ im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig stattgefunden. Während des ersten Shutdowns im Frühjahr war uns nicht klar, ob und wie wir dieses Projekt im Herbst umsetzen würden. Pandemiebedingt wurde von uns viel Flexibilität, Kraft und Nervenstärke abgefordert. Aber der Aufwand hat sich gelohnt, denn die Resonanz auf den Kongress war überwältigend! Der Bedarf an einer Vernetzung der Handarbeitsbranche ist deutlich spürbar und wir freuen uns, dass wir diese mit dem Kongress endlich anstossen konnten. 2021 haben wir mit #engmaschig einiges vor: Wir möchten im kommenden Jahr aus #engmaschig einen Verein gründen und planen einen #engmaschig-Podcast über Handarbeit, Nachhaltigkeit und nachhaltige Textilien. Bereits heute ist #engmaschig Kooperationspartner vom Makerspace Leipzig und wir sind gespannt, was sich im neuen Jahr bei #engmaschig noch alles tun wird.

Der Kulturraum hinZundkunZ hat die Pandemie und Schließzeit genutzt, um die Baustelle an der Decke zu vollenden. Im Sommer konnten wir immerhin zu einzelnen Open-Air-Veranstaltungen in den Hof einladen, wie beispielsweise zum Freilicht-Kino mit alten DEFA-Schinken und Dokus über die DDR. Im kommenden Jahr würden wir gern das huk weiter instandsetzen und verschönern. Und wir feilen an Ideen, wie wir trotz Pandemie Veranstaltungen durchführen können. …

Im Herbst sind Marie und KathrinA mit der Upcycling-Kinderwerkstatt gestartet. Die Projektidee hatte im Frühjahr bei den Sächsischen Mitmachfonds einen Preis gewonnen, so dass wir mit dem Preisgeld einen regelmäßigen, offenen und kostenlosen Treff für Kinder ab ca. 8 Jahren im krimZkrams anbieten können. Wegen der Pandemie pausiert dieses Angebot im Winter, aber sobald es geht, öffnen wir wieder unsere Werkstatt zum Tüfteln, Gestalten und Ausprobieren.

Zum Jahresende haben wir DIY Kits mit Material aus dem krimZkrams zum Selbermachen produziert. Dieses Angebot möchten wir auch 2021 erweitern. Außerdem hat das Ladenteam das krimZkrams ordentlich ausgemistet und für unser Upcycling-Lädchen neue, schöne, nützliche, originelle, witzige Dinge produziert. Schaut im neuen Jahr unbedingt mal wieder bei uns vorbei! Es gibt Neues zu entdecken.

Und: Folgt uns auf instagram! Unser Kollege Andy hält euch dort auch 2021 auf dem Laufenden, vor allem was sich im krimZkrams tut.

Kommt gut ins neue Jahr! Macht es euch schön. Wir sehen uns 2021 hoffentlich gesund und munter wieder!

Eure Leutchen von kunZstoffe