Am 9. und 10. Oktober fand unser #engmaschig-Kongress für Handarbeit und nachhaltige Textilien im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig statt. Wir sind glücklich und berauscht über so viel Interesse, Input, Ideen, Inspiration und Austausch, die wir mit euch auf dem Kongress erleben konnten. Es waren für uns zwei sehr bereichernde Tage und die Ergebnisse des Kongresses fließen nun in unser Branchenbuch und die Agentur für HandArbeit, die wir gründen möchten. Habt vielen Dank für euer Kommen, eure Offenheit und euer Engagement!

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Mitstreiter*innen, die dazu beigetragen haben, dass der Kongress so fruchtbar werden konnte, insbesondere bei unseren Moderator*innen Henriette Panik und Stefan Peters, die nicht nur mit Leichtigkeit durch das Programm geführt haben, sondern auch die Weichen dafür gelegt haben, dass sich Menschen auf dem Kongress spielerisch vernetzen konnten. Vielen Dank an Patrick Mikulski, der trotz widrigster Umstände die Technik immer im Griff hatte. Wir bedanken uns bei der Heldenküche für die leckere Verpflegung, frisch geschmierte Schnittchen und kulinarische Offenbarungen. Wir bedanken uns beim GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig und insbesondere bei Christine Fischer und Sabine Wohlfahrt, dass sie uns vertraut haben und diesem Projekt ausnahmsweise ihre Räume und Infrastuktur zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank an das ganze GRASSI Team für die engagierte Unterstützung an den beiden Veranstaltungstagen! Und nicht zuletzt geht ein großes Dankeschön an den Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für nachhaltige Entwicklung, ohne dessen Finanzierung der Kongress nicht hätte stattfinden können.

Wir arbeiten an einer Fortsetzung….
Wer mit uns in Kontakt kommen möchte, kann uns schreiben unter engmaschig@kunzstoffe.de.
Bis bald!

Euer engmaschig-Team
Anna, Schrüppe, Peggy und Vera