Tag 2: Müll fällt trotzdem an…

…denn es gibt noch so viele Produkte dessen Hülle aus Plastik besteht und zu Hauf im Haushalt und der Küche zu finden sind. Diese werden also zunächst unsere Mülleimer füllen. Doch der Neuerwerb von Plastikartikeln ist verzichtbar und funktioniert schon mal. Der erste Einkauf in der Fastenzeit gestern hat sich gut angefühlt – nur Frischware und Gläser mit Schraubverschluss – die Mensch wiederverwenden kann.

Dabei sind aber auch die ersten Schwierigkeiten aufgetreten: bestimmte Produkte scheint es im regulären Handel nur von Plastik umhüllt zu geben. Diese wurden also erstmal nicht gekauft. Aber dazu in den kommenden Tagen mehr.

Schreib uns dein Kommentar oder deine Erfahrung zum entsprechenden Tag an projekt@kunzstoffe.de
Überleg dir auch, ob dein Name und Kontakt genannt werden soll. Wir stellen es anschließend online. Am 29.03.2018 (Ende der Fastenzeit) kommen wir zusammen und tauschen aus, wie wir weiter machen und was wir mitgenommen haben.