Tag 1: Erste Erkenntnisse und Mülleimer leer

Der Verpackungsmülleimer ist leer, sauber gemacht und füllt sich hoffentlich bis 29.03.2018 nicht weiter. Aber, ob das möglich ist?

  • Gestern, zur gut besuchten Auftaktveranstaltung, stellten wir schonmal folgendes fest:
    Mensch kann ganz einfach auf extra Plastikmüllbeutel verzichten, die in den Müllbehälter kommen, um den Verpackungsmüll bequem zur Tonne im Hof zu tragen. Wie? Indem Plastiktüten nicht extra neu gekauft werden, sondern vorhandene, vorher gesammelte genutzt werden oder auf den Boden des Mülleimers ein Stück Papier eingelegt wird, damit er sich besser leeren lässt.
  • Ganz wichtig ist folgendes: für eine schnelle, energiearme Sortierung des Plastikmülls muss er möglichst lose in die Tonne geschmissen werden – also Beutel nicht verschließen.
  • Generell sind Verbundstoffe aus Plastik schwierig. Wenn Verpackung, dann eine die aus wenigen Ps ist und nicht mehrfach beschichtet oder gar mit Papier, Metall oder sowas gemischt ist.
  • Auch auf kompostierbare Mülltüten ist gut zu verzichten, denn leider sind diese oftmals eine Mogelpackung. Sie haben meist eine weitaus längere Zersetzungszeit als alle anderen Bioabfälle in der Biotonne/Kompost und irritieren bei der Sortierung der Bioabfälle in der Sortieranlage.

Besondere Infos, Fragen, Anmerkungen oder einfach nur Austausch? Schreib uns eine Mail an projekt@kunzstoffe.de!